Archiv anzeigen

Ausbildung / Sidemount diving

Ausbildung / Sidemount diving

Sidemount-Diving– die etwas andere Art zu tauchen … Über Sidemount Diving wird seit einiger Zeit viel gesprochen. Es handelt sich nicht um einen neuen Trend, sondern an sich um einen alten Hut, denn Sidemount Diving wird bereits seit über 50 Jahren in beim Höhlentauchen praktiziert, war allerdings bisher in Europa relativ unbekannt. In der Sporttaucherei wird die Flasche mit dem Atemgas normalerweise auf dem Rücken getragen. Beim Sidemount-Tauchen ist die Flasche (üblicherweise aus Aluminium) an der Seite des Tauchers befestigt. Flaschenventile sind jederzeit problemlos zu erreichen und die Flasche lässt sich ggf. leicht aus der Verankerung lösen, um vom Taucher in engen Passagen vor sich her geschoben zu werden. Der Kurs: Der I.A.C.- Sidemount Dive-Kurs ist konzipiert, um zertifizierte Taucher zu unterrichten, wie sie sicher das seitlich angebrachte DTG als Alternative zum traditionellen rückenangebrachten DTG handhaben. Die Ausbildung erfolgt nach den Sicherheitsstandards von I.A.C.. Das Sidemount Diving ist auch unter dem Begriff Monkey Diving bekannt. Vorteile dieses Kurses: 1. Sicheres Tauchen (ich komme an alle Bedienelemente problemlos heran) 2. More fun (wenn man es einmal gemacht hat, dann finden die meisten Taucher es klasse) 3. Befreites Tauchen (nicht eingeschnürt) 4. Rückenschonend (keinerlei Belastung für den Rücken) 5. Einfache Handhabung bei Ein- und Ausstieg ins bzw. aus dem Wasser 6. Einfaches Scooterfahren 7. Einfaches Filmen oder Fotografieren 8. Vertiefen der taucherischen Fertigkeiten 9. Vortraining zum Advanced Nitrox Diver

sidemound 1Sidemound 3

iac_schraeg_4c-blau_rgb

Datum Titel Veranstaltungsort Stadt Art
Zur Zeit sind keine Veranstaltungen verfügbar